Hier finden Sie Informationen zu meinen beiden Büchern (erhältlich jeweils als Paperback und als Hardcover), Leseproben und Stimmen von Leserinnen und Lesern.

Einen Flyer für beide Bücher können Sie direkt hier herunterladen und sehr gerne weiterverbreiten!

Download
Flyer_Mit_dir_im_Herzen_Wie_ich_dich_fühle
Flyer_Mit_dir_im_Herzen_Wie_ich_dich_fue
Adobe Acrobat Dokument 966.4 KB

Ein Video mit Interview mit mir und meiner Mutter und dem Gedicht "Wie ich dich fühle" von mir vorgelesen. Einfühlsam musikalisch unterlegt mit dem Lied "Seelenreise".


Stimmen Zu den Büchern


Der Schriftsteller (u.a. "Schmetterlingstango. Leben mit einem totgeborenen Kind"), Sternenvater und Theologe Georg Magirius hat in seinem Blog eine wunderschöne Rezension zu "Mit dir im Herzen" verfasst, die Sie hier lesen können.


Eine Rezension der Bloggerin Silke Schwekutsch in ihrem Blog "Kindeshalb.de" finden sie hier.



"Heute habe ich deine weiteren Gedichte gelesen und wieder bin ich sehr froh, auch erleichtert, weil ich mich wiedererkenne und das ist so hilfreich. Sie sind poetisch, so wahr, berühren mich tief und ich spüre, wie ich nicke und mich festhalte. Gerade, weil ein paar Freundinnen und ich anscheinend eine inzwischen ganz andere Sprache sprechen und ich plötzlich das Gefühl hatte, seltsame Ansprüche an sie zu stellen. So fühle ich mich nun wieder im Gleichgewicht und in dem bestätigt, was ich fühle. Deine Gedichte sind ein großer Anker für mich."

Christiane, Sternenmutter

 

 

"Heilung, Segen und Bewusstsein – den Weg zu gehen – mit offenem Herzen und offenen Augen – Hingabe, Demut, Gnade. Das kommt mir in den Sinn, wenn ich dein Buch in die Hand nehme und ich möchte dir/euch beiden ganz herzlich zu eurem Werk gratulieren und mich bedanken.

Den Weg der Schönheit des Lebens in der Trauer, im Schmerz und Verlust; in der Hingabe an den Moment, an das was ist auszudrücken, das ist euch beiden wahrhaft gelungen!"

Isabella Marker, Shamanic Pracitioner, www.isabella-marker.com

 

 

 

"Ein aufrichtiges und tiefes 'Danke' für deine Gedichte. So vieles von dem, was du geschrieben hast, spricht mir vollends aus der Seele und ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie sehr sich die Empfindungen, Gefühle, Bedürfnisse und Gedanken gleichen können. Auch wenn ich uns allen wünsche, es hätte nie den Anlass dazu gegeben, so ist es doch ein so schönes Gefühl, von Menschen zu wissen, die tatsächlich verstehen und nachfühlen können, was in einem vor sich geht. Das macht es auch um so vieles leichter, einen Weg zu gehen, den letzten Endes doch jeder für sich selbst finden und beschreiten muss."
Christine, Sternenmutter

 

"Ich bin selber betroffene Mutter, Geburtsbegleiterin und arbeite bei den Verwaisten Eltern e.V. und als Trauerbegleiterin. Ich habe schon viele Bücher, Erfahrungsberichte etc. zum Thema gelesen, aber Ihre Gedichte, zusammen mit den wunderbaren Skulpturen Ihrer Mutter, haben mich tief berührt wie bisher kaum ein anderes. Als hätten Sie mir in mein Herz und meine Seele geschaut. Deswegen war es mir ganz wichtig, Ihnen diese Rückmeldung zu geben und von ganzem Herzen zu danken!"
Sternenmutter

 

"Inzwischen besitze ich ja  das Buch "Wie ich dich fühle". Und ich möchte Ihnen nochmal sagen, was für ein Schatz es für mich ist.

Ich nehme es immer wieder zur Hand, auch manchmal zur Einstimmung für Gespräche. Und: Ich habe dann auch schon das eine oder andere Mal einen Text daraus vorgelesen. Es tröstet sehr."

Ingelore, Trauerbegleiterin

 

"Ich hatte nun endlich Gelegenheit, mich in Deine Texte in Ruhe hineinzulesen. Und ich möchte Dir sagen, dass Du mich ganz tief berührt hast. Mit Deinen Worten, mit Deiner Geschichte und auch mit Deinem Lied "Seelenreise", das man auf Deiner Homepage findet. Du findest Worte für das Unbeschreibliche. Auch Dein Text "Was ich von dir brauche" ist so klar, so authentisch, so berührend. Es schlägt eine so versöhnliche Bruecke zwischen das, was Heidi Blohmann in ihrem Interview als "Trauerland" und "das Land der Ahnungslosen" bezeichnet. Da ist ein so tiefes Verständnis fuer die eigene Trauer, aber auch fuer die Überforderung des Gegenübers - und dieser Text macht diesen Graben nicht noch größer, sondern schlägt Wege zum Anderen.  Auch diese Verbindung zwischen Dir und Deiner Mutter ist so spürbar und sehr bewegend.

 Deine Botschaften sprechen mir und diesem Kongress ganz aus dem Herzen und gehen in Resonanz mit denen sehr vieler SprecherInnen."

Marika Ratthei, Sternenmutter und Initiatorin des Sternenkinder-Onlinekonkgresses, www.sternenkinderkonkgress.de

 

"Deine Worte haben mich mitgenommen auf eine Reise voller Liebe, Schmerz, Zärtlichkeit, Wachstum und Fülle. Seite für Seite hat es mich in den Bann geschlagen, durch deine Worte einmal mehr zu erkennen, welchen Reichtum wir in unserem Leben doch haben. Für diese Erkenntnis danke ich dir von Herzen."

Tanja Totzek, Ritualbegleiterin

 

"Vielen Dank für dein großes Buch, das du wie ein kleines Boot in das Wasser der heutigen so unsteten Zeit gelassen hast, in der keiner mehr weiß, was er sein zu Hause nennen soll."

Wolfram

 

Einfühlsame Begleitung für Trauernde und alle, die die Trauer begleiten wollen, aber nicht wissen wie
"Dieses Buch ist nicht nur ein Anker für all diejenigen unter uns, die trauern und Unterstützung suchen, das Unfassbare doch irgendwie fassbar zu machen. Es ist eine Einladung an alle, sich das Recht einer reifen, offenen und ehrlichen Trauerkultur herauszunehmen. Es ist ein Leitfaden für die eigene Trauer, aber auch für alle anderen, die den Trauernden hilflos gegenüberstehen.
Inga Ohlsens Buch ist ein Geschenk im Dunkeln, das wärmt und leuchtet – Dankeschön!"

Rezension auf Amazon vom 21.01.2017

 

Trifft ins Herz
"Dieses schöne Büchlein, trifft mit seinen Gedichten und Bildern ins Herz. Ich fühlte mich als Sternenkindmutter sehr gut verstanden und in meiner Trauer umarmt. Besonders gelungen finde ich den Verlauf der Trauer bis hin zu den Folgekindern. Vielen herzlichen Dank..."
Rezension auf Amazon vom 24.01.2017

"Deine Gedichte sind wunderschön,  in so feine Worte und Gefühle geflochten. Sie sagen so viel aus, verzaubern mich und lassen mich innehalten. Es ist wie ein reinigender und klärender Wort- und Gedankenfluss, so liebevoll, voller Gefühl. Deine Worte gehen tief unter die Haut. Welch ein sprachliches Geschenk, du lässt mich und uns teilhaben. Danke!"

Thea, Trauerbegleiterin in einem ambulanten Hospizdienst

 

"Ich habe dein Buch aufgeblättert und reingelesen - und ein Gedicht nach dem anderen hat mich tief berührt, mit mitten im Herz erwischt. Du hast eine so großartige Art, Dinge, die wir alle fühlen, auf so sanfte und feinfühlige Weise zu be-schreiben, dass mir die Worte fehlen. Ich danke dir und dem Universum für diese Gabe!"

Sigrid Obermüller, Kinesiologin , http://kinesiologie-innviertel.at/